Bürgerwind Hörstel
Mitmachen | Mitgestalten | Mitbestimmen

November 2018: Pressemitteilung zur Turmthematik der EP4 im Lager Feld

An Hybridtürmen einiger Windenergieanlagen (WEA) des Typs E-126 EP4 und E-141 EP4 mit 159m Nabenhöhe wurden während regulärer Kontrollen von ENERCON Risse im obersten Betonsegment entdeckt. Alle baugleichen WEA wurden daraufhin auf diese Auffälligkeiten hin gesichtet. Insgesamt wurden bislang 72 WEA dieses Typs errichtet. Auch die WEA der Bürgerwind Hörstel am Standort Lager Feld sind von dieser Rissbildung betroffen.

Als vorbeugende Sicherheitsmaßnahme sicherte ENERCON die betroffenen Anlagen präventiv. Betroffene WEA wurden in einem nächsten Schritt mittels einer Turmbefahrung weiter eingehend inspiziert. Im Zuge dessen wurden gegebenenfalls nichttragende Betonteile entfernt.

Von einem externen Ingenieurbüro ist bereits eine ergänzende statische Berechnung erstellt worden, welche die Rissbildung berücksichtigt. Die externen Experten kommen zu dem Ergebnis, dass die Standsicherheit der betroffenen WEA bis zur Sanierung gewährleistet ist.

Erste Sanierungsmaßnahmen haben bereits begonnen. Diese Maßnahmen werden von einem hinzugezogenen unabhängigen Prüfstatiker begleitet, um nachzuweisen, dass durch die Sanierung wieder eine Betriebsfestigkeit für die ursprüngliche Entwurfslebensdauer der WEA abgesichert ist. Die Bürgerwind Hörstel begleitet die Maßnahmen mit eigenen Gutachtern. Die betroffenen Landkreise und das zuständige Gewerbeaufsichtsamt sind über den gesamten Sachverhalt von ENERCON informiert worden.

JUNI 2018:

180604-plakat-tag-der-offenen-windbaustelle-dina4

Mai 2018 Die Türme im Lager Feld wachsen in die Höhe

img-0486

Auf der Windbaustelle im Lager Feld geht es zügig voran. Zwei Windkraftanlagen haben die Inbetriebnahme durchlaufen, auch die anderen Windkraftanlagen wachsen in die Höhe.  

10. August 2017: Symbolischer Spatenstich im Lager Feld

Am 10.08.2017 veranstaltete die Bürgerwind Hörstel GmbH & Co. KG ihren symbolischen Spatenstich im Windpark Lager Feld. Nach einer gut sechsjährigen Planungsphase endlich mit dem Bau starten zu können, freute alle Initiatoren riesig. Der Windpark nutze den Spatenstich zum Feiern und auch zum Danke sagen.

Erster Spatenstich am 10.08.2017 - Foto: Marlies Grüter

Juli 2017: Die Anlagen in Uthuisen laufen jetzt

img-1771

Geschafft - zum 24. Juli 2017 ist die letzte der vier Windenergieanlagen im Teilprojekt Uthuisen ans Netz gegangen.

Damit haben wir einen riesigen Meilenstein unseres Projektes erreicht. Aber wir sind noch nicht am Ziel.

Die Anlagen im Lager Feld und Birgte fehlen noch und natürlich ein ganz entscheidender Baustein unserer Planungen - die finanzielle Bürgerbeteiligung. Dass der Bau der Windenergieanlagen bereits vor Durchführung dieser finanziellen Bürgerbeteiligung beginnt, ist möglich durch die enge Zusammenarbeit der NLF Bürgerwind GmbH und der einzelnen Windparks mit den lokalen Banken sowie ein besonderes Merkmal unseres Bürgerwindkonzeptes im Kreis Steinfurt. Diese Vorgehensweise ist ein ganz wichtiger Baustein für eine verlässliche Beteiligungsmöglichkeit.

Juni 2017

Der Tag der offenen Windbaustelle am 05. Juni 2017 war ein voller Erfolg.
Bei strahlendem Sonnenschein lockte es zahlreiche Besucher aufs Baustellengelände der WEA 2 in Altenrheine. Passend zum Deutschen Mühlentag hatten die Windparks Hörstel Uthuisen und Altenrheine alle interessierten Bürgerinnen und Bürger aus Hörstel und Rheine eingeladen, die Windbaustelle aus nächster Nähe zu betrachten. Dieses Angebot wurde super angenommen. Neben vielen Informationen rund um die Themen Windenergie und Bürgerwind wurde für die Verpflegung der Besucher bestens gesorgt. Ein rundum gemütlicher Tag bei herrlichem Sommerwetter.

Tag der offenen Windbaustelle, Bilder: Thomas Voß (www.der-vothograph.de)

Bilder: Thomas Voß (www.der-vothograph.de)

Ende Mai 2017: Fundamente Lage

Das erste Fundament ist ausgeschalt. Die Schalung ist bereits eine Baustelle weiter geliefert worden, denn die Sauberkeitsschicht ist da auch schon fertig.....

20170529-ausgeschalt-1-1
20170529-ausgeschalt-1-2

Fotos: privat

Mitte/Ende Mai 2017: UW Mesum fast fertig

Am Umspannwerk in Mesum geht es auf die Zielgerade. Die letzten Verkabelungen, der Zaun- und Wegebau sind weit fortgeschritten. Wie es aussieht paßt der Zeitplan und der Strom aus Uthuisen und Altenrheine kann nach Fertigstellung ins Netz eingespeist werden. 

20170523-uw1-2
20170523-uw1-3

Fotos: privat

Mitte Mai 2017: Im WP Lage beginnt der Fundamentebau

Endlich startet im Windpark Lage der Fundamentebau. Es ist geplant alle 2 Wochen mit einem neuen Fundament zu beginnen.

1-fundament-5
1-fundament-4

Für die Fundamente wird zunächst eine Sauberkeitsschicht betoniert. Wenn der Beton angetrocknet ist, wird die Innenschalung aufgestellt und unmengen Baustahl als Bewährung zusammengeflochten.

1-fundament-3
1-fundament-2
1-fundament-1

Fotos: privat

Mitte Mai 2017: In Uthuisen wachsen die Türme

In Uthuisen geht es rund! Die Stahltürme wurden angeliefert und mit einem riesigen Kran aufeinander gesetzt. Anschließend wurde das Maschinenhaus aufgesetzt. Wenn man die Flügel direkt vor sich auf dem Tieflader sieht, erscheinen diese endlos lang!

turmteile-3
turmteile-2
turmteile-1

Fotos: privat

26. April 2017: Symbolischer Spatenstich in Uthuisen

Am 26.04.2017 veranstaltete die Bürgerwind Hörstel ihren symbolischen ersten Spatenstich im Windpark Uthuisen.
Das der Bau in dem Teilprojket "Uhuisen" nach einer sehr langen Planungsphase nun endlich losgeht, ist ein guter Grund zum Feiern finden die Initiatoren der Bürgerwindgesellschaft.

17-04-26mz1-spatenstich-uthuisen

Quelle: MZ

1-spatenstich-3

Vertreter von Kreis, Stadt, Banken, der NLF und von GE folgten der Einladung des Windparks Uthuisen und richteten Grußworte aus. Anschließend vertiefte man die Gespräche in lockerer Runde.

1-spatenstich-1
1-spatenstich-2

Fotos: privat

Mitte April 2017: Trafo für das UW-Mesum

Ein Schwertransporter lieferte über Nacht den 92 Tonnen schweren Trafo zum Umspannwerk nach Mesum. 

17-04-12-mz-uw-mesum

Quelle: MZ

Ende März 2017: Kabeltrasse

Die Kabeltrasse vom Windpark Uthuisen zum Umspannwerk in Mesum wird auf unterschiedliche Weise verlegt.

Wo es möglich ist kommt der Kabelpflug zum Einsatz. Scheinbar mühelos zieht die Seilwinde das Fahrzeug, daß die Kabel in der gewünschten Tiefe in das Erdreich ablegt.

In anderen Bereichen bohrt die Firma Beermann und zieht ein Schutzrohr ein. Durch das Schutzrohr wird anschließend das Kabel gezogen. Gebohrt wird z. B. unter Wäldern, der Autobahn, dem Kanal und der Ems.

Video: youtube/privat

bohren-1
bohren-2
bohren-3
bohren-4

Fotos: privat

Mitte März 2017

Im Windpark Uthuisen sind die Baugruben ausgehoben und die Vorbereitungen für die Fundamente beginnen.

fundament-wea3-2
fundament-wea3-1
fundamentaushub

Fotos: privat

15. März 2017: kleine Inforunde im WP Lage

Auf Anfrage von interessierten Mitbürgern war unser Geschäftsführer vom Lager Windpark, Hermann Willers, gerne bereit vor Ort über die Fortschritte der Baumaßnahmen zu berichten.

kleine-inforunde-lage
kleine-inforunde-lage-3

Fotos: privat

15. März 2017: Umspannwerk Mesum

Auf der Baustelle des UW in Mesum geht es gut voran. Der sogenannte Ponymast steht und das Fundament für den Trafo ist ebenfalls fertig gestellt. In der nächsten Woche soll der tonnenschwere Trafo aufgeschoben werden.

uw-3-17-03-15
uw-2-17-03-15
uw-1-17-03-15

Fotos: privat

14. März 2017: Kabeltrasse

Die Kabeltrasse für unsere Windparks wird zeitgleich mit dem Bau des Umspannwerkes und den Vorarbeiten für die Errichtung der Windmühlen verlegt. Auf den Bildern sieht man einen Kabelpflug, der mit Rammschild und Seilwinde gezogen, alle Kabel gleichzeitig in der gewünschten Tiefe ablegt. So kann man effektiv und bodenschonend auf Ackerflächen, oder wie auf den Bildern zu sehen, auch durch den Surenburger Wald die Kabeltrasse verlegen.

kabelpflug-surenburger-busch-1-7
kabelpflug-surenburger-busch-1-6
kabelpflug-surenburger-busch-1-5
kabelpflug-surenburger-busch-1-4

Fotos: privat

22.02.2017: Verfestigung des Untergrundes

Mittels Rüttelstopfverfahrens wird der Boden unter den Fundamenten verfestigt. Auf dem Bild, an der WEA1 im Lager Feld, werden z. B. an 75 Punkten auf 10 m Tiefe verdichtet.

Video: youtube/privat

bild-ruettelstopf2

Fotos: privat

Mitte Februar 2017: Fortschritte UW Mesum

An unserem Stromeinspeisepunkt in Mesum gehen die Bauarbeiten sehr gut voran. Das technische Gebäude mit der Übergabestation steht. Die Fundamente für das Trafo und dem Hilfsmasten sind fast fertig. 

17-02-13-uw1
17-02-13-uw2
17-02-13-uw3
17-02-13-uw4

Fotos: privat

Februar 2017: Klage gegen die Baugenehmigung

Anfang Februar gingen Klagen gegen die Baugenehmigungen für Uthuisen und Lager Feld ein. Diese bewirkten zunächst einen Baustop, der nach kurzer Prüfung der Einwände wieder ausgesetzt wurde.

26 Januar 2017: Bericht in der MZ

In einem Zeitungsartikel vom 26. Januar wurde berichtet, daß gegen die Baugenehmigung für die Windräder wegen Schall, Lärm und optisch bedrängender Wirkung ein Baustop erreicht werden soll. Diese Gründe wurden jedoch bereits beim Flächennutzungsplan der Stadt Hörstel und dem Erörterungstermin des Kreises mit Gutachten widerlegt.

17-01-26-muenstersche-volkszeitung

Quelle: MZ

25. Januar 2017: Infoveranstaltung in Riesenbeck

Am Bauernhofcafe Gehring in Riesenbeck lud die Bürgerwind Hörstel GmbH alle GbR-Mitglieder aus den Windparks Birgte, Uthuisen und Lager Feld ein. Die direkten Anwohner und Grundstückseigentümer auf deren Flächen ein Kabel verlegt wird, brachte man auf den neuesten Stand. Auch unser Bürgermeister, David Ostholthoff, gratulierte zur Baugenehmigung und informierte sich über die Baufortschritte.

dsc-0132
dsc-0129
dsc-0128

Fotos: privat

23. Januar 2017: Umspannwerk Mesum

Gleichzeitig mit den Baumaßnahmen in den Windparks gehen die Arbeiten für das Umspannwerk in Mesum weiter. Damit zur Fertigstellung der Windräder der Strom auch eingespeist weden kann, müssen alle Baustellen vorangetrieben werden.

photo-2017-01-23-12-47-38-1026
photo-2017-01-23-12-45-04-1023

Fotos privat

20. Januar 2017: Beginn der Erdarbeiten im Lager Feld

Am 17. Januar viel der Startschuß für die Erdarbeiten im Lager Feld. Der Mutterboden wurde abgetragen und für die Kranstellflächen Schotter eingebaut. Eine nach der anderen Baustelle wird so für die weiteren Schritte vorbereitet.

17-01-20wea1
17-01-20wea3
17-01-20wea8

Fotos: privat

Mitte Januar 2017: Blänken entstehen

Während das Material auf dem ehemaligen Militärflugplatz receycelt und abgefahren wird, entstehen die ersten Blänken. An den, zum Teil wasserführenden Blänken, können sich bald geschützte Vogelarten ansiedeln.

landebahn-bleke
landebahn-receyceln

Fotos: privat

12. Januar 2017

In einem Zeitungsbericht der IVZ wird im Lokalteil unter Hörstel die Baugenehmigung für Uthuisen und das Lager Feld bekannt gemacht.

17-01-11-muenstersche-volkszeitung

Quelle: IVZ

Ende Dezember 2016: Die Baugenehmigung!

Pünktlich zum Jahresende sind die Baugenehmigungen für Uthuisen und das Lager Feld zugestellt worden! Nun können alle geplanten Schritte in die Tat umgesetzt werden.

Dezember 2016: Erdarbeiten

Während die Baggerarbeiten auf dem ehemaligen Militärflugplatz in Dreierwalde mit Hochdruck fortgesetzt werden, haben nun auch die Erdarbeiten für die Zuwegung und den Standort des Umspannwerks in Mesum begonnen.

dsc-0093

Foto: privat

Um zur Baustelle des neu zu errichtenden Umspannwerks in Mesum zu gelangen wird von der B481 aus eine Baustraße angelegt

dsc-0092

Foto: privat

Riesige Sand und Schotterberge türmen sich auf der ehemaligen Start und Landebahn auf

dsc-0089

Foto: privat

Ein Bagger zerkleinert mit einem Brecher die großen Betonteile

dsc-0091

Foto: privat

November 2016

Am 15. November fand am ehemaligen Flugplatz ein Pressetermin mit der WDR Lokalzeit statt. Der Termin für die Ausstrahlung des Berichtes steht noch nicht fest.

img-0248

Foto: privat

August 2016: Beginn der Ausgleichsmaßnahmen

Auf dem ehemaligen Militärflughafen in Dreierwalde wurde mit dem Rückbau der Landebahn begonnen. Zunächst wurde die Teerdecke abgefräßt. Danach ging es an die darunter liegende Betonfläche.

img-0272

Foto: privat

August 2016: Stellungnahme Windpark Birgte

Durch unseren Geschäftsführer Bernhard Wieker aus Birgte wurden die Bedenken der Stadt Ibbenbüren fachlich kompetent entkräftigt. Die Abstände der WEA werden nach einschlägiger Rechtsprechung eingehalten.

                                                                                                                                                      Quelle: IVZ

img015

August 2016: Einwand für Birgte

Die Stadt Ibbenbüren hat in einen Zeitungsartikel der IVZ Bedenken über die Abstände vom Campingplatz Dörenthe und Wohnbebauung zum Windpark Birgte geäußert.

 

                                                                                                                                                      Quelle: IVZ

img016

August 2016: Umspannwerk Mesum

Der Standort für das Umspannwerk in Mesum ist angepachtet. Der Windpark Lage und Uthuisen werden dort ihren Strom einspeisen.

Juli 2016: Offenlegung BImSch-Antrag Birgte

Der Kreis Steinfurt hat den BImSch-Antrag für Birgte bearbeitet und in die Offenlegung gegeben. Der Antrag liegt vom 17.08. - 16.09. aus. Die Einwendungsfrist endet am 30.09. Der Erörterungstermin ist für den 23.11. angesetzt.

Juli 2016: Offenlegung BImSch-Antrag Lage

Der Kreis Steinfurt hat den BImSch-Antrag für Lage bearbeitet und in die Offenlegung gegeben. Der Antrag liegt vom 17.08. - 16.09. aus. Die Einwendungsfrist endet am 30.09. Der Erörterungstermin ist für den 22.11. angesetzt.

Juni 2016: Vertrag Ausgleichsflächen

Der Vertrag mit der BIMA über die Nutzung des ehemaligen Flughafens in Dreierwalde wurde unterzeichnet. Nach den letzten Abstimmungen mit den verantwortlichen Behörden kann mit dem Rückbau der Landebahn begonnen werden.

Juni 2016: Offenlegung BImSch-Antrag Uthuisen

Der Kreis Steinfurt hat den BImSch-Antrag für Uthuisen bearbeitet und in die Offenlegung gegeben. Der Antrag liegt vom 11.07. - 10.08. aus. Die Einwendungsfrist endet am 22.08. Der Erörterungstermin ist für den 13.09. angesetzt.

Juni 2016: BImSch-Antrag Birgte

Der BImSch-Antrag für die Genehmigung des Windparks Birgte wurde Anfang Juni beim Kreis Steinfurt eingereicht.

Juni 2016: Infoveranstaltung für Anwohner und Grundstückseigentümer

Am 02.Juni 2016 informierten sich Anwohner und Grundstückseigentümer über die Fortschritte der 3 Windparks im Stadtgebiet. Mit Freude konnten die Geschäftsführer im Saal Lütkemeyer in Dreierwalde den Anwesenden mitteilen, daß der Rat der Stadt Hörstel den Flächennutzungsplan am 18.Mai 2016 verabschiedet hat.

Ausserdem wurde über den Stand der BImSch-Anträge und der Kabeltrassen für die Stromeinspeisung berichtet. Uthuisen und Lage haben ihren BImSch-Antrag bereits beim Kreis Steinfurt eingerecht. Der Antrag für Birgte wird in Kürze eingereicht.

Auf dem ehemaligen Militärflugplatz in Dreierwalde werden als Ausgleichsmaßnahmen für unsere Windparks die Landebahn zurückgebaut und durch Bleken Schutzgebiete geschaffen. Die Verträge dafür sind in der Vorbereitung.

Mai 2016: Infoveranstaltung Kabeltrasse

Die Windparks Uthuisen und Lage müssen ihren Strom an eine Hochspannungsleitung an der Mesumer Emsseite einspeisen. Dafür muß die Bürgerwind-Hörstel GmbH in der Nähe der Hochspannungsleitung ein eigenes Umspannwerk bauen. Die Kabeltrasse für Uthuisen läuft über Rhodde Richtung Elte. Die Trasse aus Lage geht durch den Surenburger Wald nach Elte. Gemeinsam unterquert man dann die Ems.

Aus diesem Grund informierten wir am 24.Mai 2016 auf einer Infoveranstaltung bei Eggert in Elte die Grundstückseigentümer über deren Grundstücke unsere Kabeltrasse verlaufen könnte.

Mai 2016: Flächennutzungsplan Stadt Hörstel

Der Flächennutzungsplan für die Windvorrangzonen in der Stadt Hörstel wurden am 18.05.2016 durch den Rat der Stadt Hörstel verabschiedet und ist somit rechtskräftig.

Mai 2016: BImSch-Antrag Lage

Der BImSch-Antrag für die Genehmigung des Windparks Lage wurde Anfang Mai beim Kreis Steinfurt eingereicht.

März 2016: BImSch-Antrag Uthuisen

Der BImSch-Antrag für die Genehmigung des Windparks Uthuisen wurde Anfang März beim Kreis Steinfurt eingereicht.

Februar 2016: 2. Offenlegung FNP

Die Stadt Hörstel hat den angepaßten Flächennutzungsplan am 22.02.2016 in die 2. Offenlegung gegeben. Der FNP liegt für 4 Wochen zur Einsicht aus.

Februar 2016: Veröffentlichung der geänderten Windpotenzialzonen

In der Februar-Ratssitzung 2016 wurde dem Stadtrat die nach der 1. Offenlage geänderte Fassung der Windpotenzialzonen vorgelegt. Die Flächenzuschnitte der Bürgerwind-Standorte Uthuisen, Lage und Birgte wurden leicht angepasst. Nun kann die endgültige Festlegung der Standorte beginnen.

  • Die Bekanntmachung der 57. Änderung der Flächennutzungsplanung finden Sie hier.

10. Dezember 2015: Informationsveranstaltung für Anwohner und Grundstückseigentümer

Im Dezember 2015 informierten sich Anwohner und Grundstückseigentümer des Bürgerwindparks Hörstel über den Stand der Planungen. Auf der Veranstaltung im Saal Feldmann in Riesenbeck waren unter anderem der aktuelle Stand der Flächennutzungsplanung und die weiteren Projektschritte wichtige Themen.

Die aktuelle Planung sieht vor, dass im 1. Quartal 2016 die Anlagen für die verschiedenen Standorte ausgewählt werden. Mit Feststehen des Anlagentypes können dann die Gutachten für den Genehmigungsantrag fertig gestellt werden. Mit der Genehmigung kann Ende 2016 gerechnet werden.

Hermann Willers gab zu Protokoll: 'Wir hoffen, dass die ersten Windkraftanlagen Mitte 2017 ans Netz gehen können.'

Foto: privat

29. Oktober 2015: Besuch des neuen Bürgermeisters

Der neue Bürgermeister der Stadt Hörstel, David Ostholthoff, informierte sich auf einer GmbH-Sitzung über den aktuellen Stand unseres Vorhabens und sagte uns seine bestmöglichste Unterstützung zu. Er begrüßte sehr, dass die geplanten Windkraftanlagen in der Stadt Hörstel als Bürgerwindpark errichtet werden.

Foto: privat

21. Mai 2015: Erste gemeinsame Veranstaltung mit Pressekonferenz

Der offizielle Zusammenschluss der Hörsteler Bürgerwindgesellschaften Uthuisen, Lage und Birgte wurde in einer gemeinsamen Veranstaltung mit anschließender Pressekonferenz bekannt gegeben.

Foto: Marlies Grüter

März 2015: Besuch bei GE

Bürgerwindvertreter einiger geplanter Windparks besuchten GE Wind Energy in Salzbergen-Holsterfeld und informierten sich über neue Techniken. Die Münsterländische Volkszeitung berichtete in der Ausgabe am 16. März darüber.

Quelle: Münsterländische Volkszeitung

Januar 2015: Gründung der GmbH & Co. KG

Die Gründung der Bürgerwind Hörstel GmbH & Co. KG ist abgeschlossen.

Folgende Personen sind Mitglieder der Verwaltungs-GmbH:

  • aus Birgte: Bernhard Wieker, Martin Abelmann, Martin Kordsmeyer
  • aus Lage: Hermann Willers, Maik Echelmeyer, Reiner Postmeier, Karlheinz Brinkmann
  • aus Uthuisen: Theresa Ungru, Christoph Breulmann, Markus Beckmann

Partner